Freitag, 4. September 2015

Früher waren die Ausmalbilder größer...

Im letzten Post hab ich euch meine Stampingset-Sammlung gezeigt... in diesem Post zeige ich euch, wie ich selber kleine Abziehbildchen mit dem Stamping erstellt habe.

Vorab das Endergebnis...


Als erstes habe ich mir die Flossen mit P2 Easy Gel polish 'exquisite grey' angepinselt (ich mach das meist mit zwei dünnen Schichten).

(auf dem Bild sieht die Farbe wegen der Instagrambearbeitung heller aus)

Ihr braucht folgende Sachen
  •  Stempel und Schaber (meine sind von Woolworth, aber mit den von Essence identisch)
  •  Stampingplatte (Bornprettystore 'Aztekisch', ihrfindet die Platte bei nurbesten.de unter dem Produkt-ID 19365)
  • Stampinlack (da es bei mir mit Stampinglack nicht klappen wollte, habe ich einfach den schwarzen Nagellack aus dem Standardsortiment von Essence 'back to black' verwendet
  • Nagellack zum Ausmalen (z.B. Trend It Up 120 (braun), 030 (altrosa) und 070 (grau)...)
  • Dottingtool oder Pinsel zum Ausmalen
  • Überlack (oder auch farblosen Lack 'absolute pure' von Essence)


Im ersten Schritt wird die Stampingfarbe auf die Platte aufgetragen und mit dem Schaber der überflüssige Lack zur Seite gezogen


 ...dann drückt ihr den Stempel auf die Platte, am besten abrollenden Bewegung. Die Farbe überträgt sich im Idealfall von der Platte auf den Stempel. Nach sehr kurzer Wartezeit (ca. 1 Minute) habe ich angefangen das Muster auszumalen, aber nicht komplett, damit man auch noch was von dem bereits auf den Nägeln lackierten Lack sieht... Ich habe mir eine Klarsichthülle unter dem Stempel gelegt und zuerst mit einer Nagellackfarbe einen dicken Tupfen drauf gemacht. Mein Dottingtool habe ich in den Tupfen eingetaucht und dann mit der Farbe alle Flächen ausgemalt, die nachher diese Farbe haben sollten. Der Tupfen trocknet sehr schnell, darum habe ich nicht alle Fraben gleichzeitig verwendet, sondern die Farben nacheinander...



 Nachdem ich das Muster ausgemalt hatte, habe ich es einen Moment trocknen lassen, aber nicht lang, da es während des Ausmalens schon trocknet. Nach ca. 1 bis 2. Minuten
 habe ich mit dem farblosen Nagellack über das ganze Muster gemalt. Ihr könnt aber auch eure Nägel nur mit einer Schicht Nagellack lackieren und mit dieser Farbe statt dem Klarlack über das Bild, ist im Endeffekt das gleiche. Ich finde nur beim späteren reinigen der Überreste auf der Haut um den Nagel herum, ist es einfacher wenn man es mit Klarlack macht, als mit farbigen Nagellack...
Sobald der Klarlack auf dem Stempel trocken ist, kann das Ganze abgezogen werden. Ich habe nicht so lange gewartet, da ich meine Nägel mit der Base schon einen tag zuvor lackiert hatte und es pupstrocken war. Wenn man nicht so lange wartet und es gerade so trocken ist, dass es sich gut lösen lässt (5 bis 10 Minuten) kann man das Abziehbild auf den trockenen Nagellack andrücken und es hält ohne weitere Hilfsmittel. Sollte es nicht halten, dann einfach mit einer weiteren Schicht Nagellack oder Überlack über die trockenen Nägel einen Moment warten und dann das Abziehbild andrücken.









 
 Das Überstehende könnt ihr mit einer Nagelschere zurecht schneiden, mit einem in Nagellack getauchten Wattestäbchen oder mit einem Nagellackkorrekturstift entfernen. Ich schneide das Abziehbild mit meinem Teppichmesser auf dem Nagel zurecht, das empfehle ich aber keinem, der keine ruhige Hand hat oder der angst hat sich zu schneiden!!!


Falls ihr Fragen habt, könnt ihr sie mir gerne hier oder auf Instagram stellen...
Viel Spaß beim Nachmachen und nicht verzweifeln, wenn es beim ersten Mal nicht klappt...

Kommentare:

  1. Super schön 👍 als Schaber benutze ich eine alte Kreditkarte. Ich habe auch nähmlich Angst, dass die Platen kaputt gehen.
    Schöne Grüße
    Alex 😘

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Plastikschaber klappt es auch gut 😉

      Löschen
  2. Super schön geworden und toll erklärt!

    AntwortenLöschen